Lappland und Varanger

Nördlich Kuusamo finden sich nach und nach auch andere Vogelarten. Zwerg- und Spornammer, Schneefink (der sich nicht porträtieren liess), Fjellvögel wie Mornell, Raubmöwen, Regenbrachvögel. Seeadler und Raufussbussard dominierten bei den Greifvögel, Die riesige Zahl an Drosseln nahm deutlich ab.

Höhepunkte waren sicher die Odinshühnchen und andere Limikolen, sowie die Klippenvögel von Hornoya, inklusive der schwierig zu findenden Dickschnabellumme.

Das Wetter war zunächst sehr heiss, über 20°, die beiden letzten Varangertage waren dann diesig und kalt.

Hier nochmals eine Schnellauswahl an während der zweiten Hälfte (2.-11. Juni) fotografierten Arten, die bearbeiteten Bilder folgen in den nächsten Wochen.

Bergfink, Ivalo

Dickschnabellumme, Hornoya

Dohle, Liminka

Dreizehenmöwe, Hornoya

Rotschenkel, Vasdo

Eisente, vor Batsfjord (das einzige einigermassen scharf geratene Foto!)

Falkenraubmöwe, Niemelä

Goldregenpfeifer, Varanger

Grünschenkel, Karigasniemi

Krähenscharbe, Hornoya

Odinshühnchen, Vadso

Rotkehlpieper, Varanger

Sandregenpfeifer, Vadso

Schmarotzerraubmöwe, Varanger

Seeadler, Liminka

Spornammer, Varanger

Sterntaucher, Varanger

Unglückshäher, Pyhätunturi

Trottellumme, Hornoya

Zwergammer, Ivalo

 

Finnland Zwischenbericht

Nun geniesse ich schon seit 10 Tagen die endlosen finnischen Wälder, die grossen und kleinen Seen, das meist ganz anständige bis gute Wetter (einzig heute ist es nass und trüb - Zeit um auszuruhen).

Einer der Höhepunkte war sicher die Übernachtung im Bärenhide. Zwar kamen keine Wölfe und kein Vielfrass, aber eine Bärenmama mit zwei letztjährigen Jungen tauchte alle 2 Stunden auf, um sich Lachsresten zu holen. Goldregenpfeifer, Baumfalke und Seeadler rundeten das Erlebnis ab.

Weitere Höhepunkte waren die 3 Lifer Blauschwanz, Buschrohrsänger und Grünlaubsänger, mehrere Prachttaucher ziemlich nah, eine Sumpfohreule, zwei Waldschnepfen, Ohrentaucher, Rothalstaucherund vieles mehr.

Für die zweite Hälfte geht es von Kuusamo nordwärts bis zur Varanger-Halbinsel.

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf die Fotos, welche nach der Reise nach und nach aufgeschaltet werden.

Bruchwasserläufer, Kuusamo

Buschrohrsänger, Parikkala

Elch, Nähe Kuusamo

Flussseeschwalbe, Parikkala

Flussuferläufer, Oulanka NP

Unglückshäher, Valtavaara

Bär, Viksimo

Prachttaucher, Iivaara

Rothalstaucher, Parikkala

Sumpfohreule, Iivaara

Waldlaubsänger, Koli NP

Waldschnepfe, Kuusamo

Wasseramsel, Oulanka NP

Kleinspecht an der Höhle

Dank eines Informanten war es mir möglich (merci villmal!!), endlich einmal einen Kleinspecht an der Höhle zu fotografieren.

Die Distanz war für diesen kleinen Vogel doch recht gross (ca. 15 m), und die Sicht auf die Höhle war nur von ganz wenigen Standorten aus nicht durch Blattwerk verdeckt, welches zusätzlich noch Schatten warf.

Das Kleinspechtmännchen brachte fleissig Futter für die Jungen, welche noch nicht befiedert sind, aber trotzdem schon den Kopf halb zur Höhle hinaushalten.

Gross finden sich die Fotos in der Bildersammlung

 

Katalonienreise April 2014

Auf der 7-tägigen Reise konnten 20 Arten mehr oder weniger gut fotografiert werden:

Bartgeier, Dohle, Elster, Gänsegeier, Habichtsadler, Heidelerche, Hirsch, Kolkrabe, Mäusebussard, Mönchsgeier, Rötelfalke, Rotmilan, Schmutzgeier, Schwarzmilan, Star, Steinkauz, Theklalerche, Triel, Wiedehopf, Zwergtrappe.

Eine Webgalerie der Reise findet sich hier: Katalonien2014

Katalonien Update

Nun sind zwei Tage bearbeitet, und es hat einige nette Fotos gegeben.

Gross sind sie in der Bildersammlung zu finden, hier eine Kleinbildvorschau.